Motettenchor Stuttgart

OTTO NICOLAI


Otto Nicolai (1810 Königsberg-1849 Berlin) erhielt seinen ersten Musikunterricht von einem äußerst tyrannischen Vater. Den teilweise körperlichen Züchtigungen entzieht er sich durch Flucht zu einem Bekannten nach Stargard in Pommern, der ihm das Musikstudium in Berlin ermöglicht. Von 1833-1836 war Otto Nicolai Organist in Rom und beschäftigte sich mit italienischen Opern. 1840 komponiert er mit „Il Templario“ einen ersten Welterfolg und erhält Aufträge von der Mailänder Scala. 1841 wird er 1. Kapellmeister der Wiener Hofoper. Nicolai dirigiert am 28.03.1842 das erste Konzert der „Philharmonischen Academie“ mit Musikern der Hofoper. Dies gilt heute als Geburtsstunde der Wiener Philharmoniker. 1847 wird er Kapellmeister der Kgl. Oper in Berlin und vollendet 1849 sein bis heute bekanntestes Werk, die Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“. Zwei Monate nach deren Uraufführung stirbt Otto Nicolai in Berlin.